Beim Klick auf den Namenszug öffnen sich Informationen zu Prof. Dr. Kautzsch. Beim Klick auf das Bild öffnet sich das Vorwort!

Der Prophet Micha.

Kapitel 4.

Die Welt ein Friedensreich um Jerusalem und die Errettung Jerusalems von den Heiden.

1 In der letzten Zeit aber wird der Berg mit dem Tempel Jahwes festgegründet stehen als der höchste unter den Bergen und über die Hügel erhaben sein,
und Völker werden zu ihm strömen,
2 und viele Nationen sich aufmachen und sprechen:
Auf, laßt uns hinaufsteigen zum Berge Jahwes
und zum Tempel des Gottes Jakobs,
damit er uns über seine Wege belehre,
und wir auf seinen Pfaden wandeln!
Denn von Zion wird Lehre ausgehen,
und das Wort Jahwes von Jerusalem.
3 Und er wird zwischen vielen Völkern richten
und starken Nationen bis in weite Ferne Recht sprechen;
und sie werden ihre Schwerter zu Karsten umschmieden
und ihre Spieße zu Winzermessern.
Kein Volk wird mehr gegen das andere das Schwert erheben,
und nicht mehr werden sie den Krieg erlernen.
4 Ein jeder wird unter seinem Weinstock und unter seinem Feigenbaume sitzen, ohne daß sie jemand aufschreckt! Denn der Mund Jahwes der Heerscharen hat es geredet.  5 Wenn alle die anderen Völker im Namen ihres Gottes wandeln, so wandeln wir im Namen Jahwes, unseres Gottes, immer und ewiglich!
6 An jenem Tag, ist der Spruch Jahwes,
will ich sammeln, was abseits geraten,
und zusammenbringen, was versprengt ward,
und die, denen ich Schaden gethan habe,
7 und will, was abseits geraten, am Leben erhalten,
und was in die Ferne gekommen, zu einem zahlreichen Volke machen.
Und Jahwe selbst wird König über sie sein auf dem Berge Zion von nun an auf ewig.
8 An dich aber, Herdenthurm, Hügel der Zionsbewohner,
an dich wird kommen und gelangen die frühere Herrschaft,
das Königtum der Bewohner Jerusalems!
9 Weshalb schreist du so laut?
Giebt es keinen König in dir,
oder ist dein Berater umgekommen,
daß dich Wehen erfassen wie eine Gebärende?
10 Winde dich und kreiße, Zion, wie eine Gebärende!
Denn nun wirst du zur Stadt hinaus müssen
und auf freiem Felde lagern und bis Babel gelangen.
Dort wirst du Rettung erfahren,
dort wird dich Jahwe aus der Hand deiner Feinde erlösen!
11 Jetzt aber haben sich viele Völker wider dich versammelt, die da sprechen:
Sie werde entweiht, damit sich unsere Augen an Zion weiden!
12 Sie aber wissen nichts von den Gedanken Jahwes
und verstehn seinen Ratschluß nicht,
daß er sie zusammengebracht hat wie Garben auf die Tenne!
13 Auf und drisch, Zionsvolk!
Denn ich will dein Horn eisern machen
und deine Klauen will ich ehern machen,
damit du viele Völker zermalmest.
Alsdann wirst du Jahwe ihren Raub weihen
und ihre Schätze dem Herrn der ganzen Erde.
14 Nun ritze dir die Haut! Einen Wall hat er um uns gezogen. Mit der Rute werden sie den Richter Israels auf die Backe schlagen.